Gesamtspielplan

Alle Spiele unserer Mannschaften und die Trainingzeiten

Zum Spielplan » Zu den Trainingszeiten »

DKHA

DKHA vom 16.06-17.06.2018

DKHA in Hard

DKHA vom 30.06-01.07.2018

DKHA in Bad Waldsee
Facebook
Kontakt

TV Gerhausen 1900 e.V.
Eythstr. 27
89143 Blaubeuren
Tel.: 07344 21 432
E-Mail: tvgerhausen@gmx.net


Abteilungsleitung:
Claudia Mahler
Hauptstraße 27
89143 Blaubeuren
Tel.: 07344 63 19
E-Mail: abteilungsleitung@gerhausen-handball.de

Tobias Lang
Frauenbergstraße 18
89143 Blaubeuren-Gerhausen
Tel.: 07344 923077
E-Mail: abteilungsleitung@gerhausen-handball.de

Jugendleitung:
Ralf Buck
Schulstraße 28
89143 Blaubeuren
Tel.: 07344 49 26
E-Mail: jugendleiter@gerhausen-handball.de

08:02 07.05.2018

Bericht FinalFour

Im ersten Spiel des Tages musste die SC Lehr gegen den HC Hohenems Federn lassen. Die Damen aus Lehr taten sich vor allem im Angriff schwer und hatten ihre Probleme, sich gegen die robuste Abwehr der Österreicherinnen durchzusetzen. Am Ende stand ein deutliches 15:5.
Das erste Halbfinale der Männer bestritten der TV Weingarten und der TSV Bad Saulgau 2, denen man ansehen konnte, dass sie den Schwung aus der erfolgreichen Saison auch mit in den Pokalwettbewerb nehmen konnten. Bis zum 11:10 in der 25. Minute konnten die Männer aus Weingarten mithalten, bis Bad Saulgau seinen Vorsprung bis zur Pause auf 15:11 ausbauen konnte. In der zweiten Hälfte wurde der Vorsprung erfolgreich verwaltet bis beim Schlusspfiff ein 31:25 auf der Anzeigetafel stand.
Im Anschluss griffen endlich die Gastgeberinnen in das Geschehen ein. Die Mädels um Trainer Gyaja wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und gewannen gegen den SC Lehr 3 deutlich mit 8:24.
Die beiden Landesligisten Biberach und Vöhringen waren im zweiten Halbfinale der Männer lange auf Augenhöhe. Bis zum 19:18 für Vöhringen in der 41. Minute war noch nicht abzusehen, welches Team am Ende ins Finale einziehen würde. Doch der SC Vöhringen startete eine Schlussoffensive und gewann am Ende doch sehr deutlich mit 32:23. 
Zum Abschluss des Tages stand quasi das Finale zwischen dem TV Gerhausen und dem HC Hohenems an, die beide gegen Lehr gewinnen konnten. Auch die Gastgeberinnen hatten zu Beginn ihre Mühe, mit der harten Spielweise der Österreicherinnen klar zu kommen. Doch nach einer kurzen Eingewöhnungsphase konnte ein um das andere Tor erzielt werden und der Vorsprung bis zum 20:12 Endergebnis ausgebaut werden. So konnten die Gastgeberinnen am Ende den Pokal verdient an den Blautopf holen.
 
Das Finale der Männer bestritten die SC Vöhringen und der TSV Bad Saulgau 2. Die erste Hälfte des Spiels gestaltete sich spannend, doch nach einer roten Karte gegen Fabian Hillenbrand des TSV Bad Saulgau konnte der SC Vöhringen souverän den Sieg holen. Bester Werfer war David Schüler mit 14 Treffern. einer roten Karte gegen Fabian Hillenbrand des TSV Bad Saulgau konnte der SC Vöhringen souverän den Sieg holen. Bester Werfer war David Schüler mit 14 Treffern.

 

Wir danken allen Helfern, Fans, Zuschauern, Spielern und Trainern für die Hilfe und Teilnahme! Es waren zwei spannende Tage.

21:14 01.05.2018

Bericht Laupheim

Im letzten Spiel der Saison unterlag der TV Gerhausen Rot-Weiß Laupheim mit 29:33 und rutschte dadurch auf den viertletzten Platz ab. Der Klassenerhalt war jedoch schon vier Spiele vor Saisonende klar.

Der TV Gerhausen zeigte sich insgesamt stabiler als in den letzten Spielen, wies aber immer noch Schwächen in der Abwehr auf, durch die es den Laupheimern immer wieder gelang Lücken zu reißen. Zudem bereitete ihnen der sichere Rückraumschütze der Laupheimer, Kenan Durakovic, Probleme.

Bis zur 25. Minute legte Laupheim ein bis zwei Tore vor und Gerhausen schloss wieder auf. In den letzten Spielminuten der ersten Halbzeit schaffte es der TVG jedoch nicht mehr heranzukommen und den Laupheimern gelang in der letzten Sekunde noch das 12:14. Gerhausen ging mit zwei Toren Rückstand in die Pause.

Auch die 2. Halbzeit zeigte bis zum 20:20 in der 39. Minute ein ausgeglichenes Spiel. Doch dann hatte Gerhausen zunehmend das Nachsehen. Mit dem 24:29 (54.) durch den Laupheimer Kenan Durakovic, der 15 Treffer für sich verbuchte, war der größte Rückstand erreicht. Eine in den letzten Minuten gespielte Manndeckung des TVG brachte keinen Erfolg, sodass mit 29:33 die beiden Punkte nach Laupheim gingen.

Peter Schnepf hat sich kurzfristig entschlossen den Verein zu verlassen und wurde nach dem Spiel mit verabschiedet. Er wechselt zu Winzingen-Wißgoldingen-Donzdorf.

Tore: Bux 9, Deckwitz, Leyrer je 5, J. Brinz 3, Mattheis, U. Mayer je 2, Peter Mayer 2/1

19:50 28.04.2018

Vorbericht Finale Four in Blaubeuren

Einen besonderen Höhepunkt hat der TV Gerhausen zum Abschluss der Saison zu bieten.

Die verbliebenen sieben Mannschaften, die sich im Laufe der Saison im Pokalwettbewerb des Bezirks Bodensee-Donau durchsetzen konnten, treffen sich am 5. und 6. Mai 2018 in der Dieter-Baumann-Halle, um die Bezirkspokalsieger in einem Final-Four-Turnier auszuspielen.

 

Neben der gastgebenden Mannschaft, dem TV Gerhausen, treten im Pokalwettbewerb der Damen der SC Lehr 3 und der HC Hohenems an. Aufgrund der Absage der SG Argental wird der Pokalsieger in einer untypischen Dreier-Konstellation Jeder-gegen-Jeden ausgespielt, sodass der Pokalsieger der Damen bereits am Samstagabend feststeht.

Der TV Gerhausen geht als drittplatzierter der Landesliga sicherlich als Favorit in das Turnier, von einem Selbstläufer ist aber auf keinen Fall auszugehen. Der HC Hohenems konnte den Aufstieg in die Bezirksliga feiern und kommt sicherlich mit einer gehörigen Portion Selbstvertrauen an den Blautopf. Und auch der SC Lehr 3 wird sich vor allem im Derby kämpferisch zeigen und sich auf keinen Fall ohne Weiteres geschlagen geben.

 

Auch der Wettbewerb der Männer verspricht große Unterhaltung. Das erste Halbfinale bestreiten der TSV Bad Saulgau 2, Meister der Bezirksklasse und der TV Weingarten, neunter der Bezirksliga. Im zweiten Halbfinale treffen die beiden Landesligisten des SC Vöhringen und der TG Biberach aufeinander.  

 

Da bekanntlich im Pokal alles möglich ist und jeder jeden schlagen kann, erwarten wir spannende Spiele und vielleicht sogar die ein oder andere Überraschung.

 

Hier die Paarungen im Überblick:

 

Samstag:
12:45 Frauen: HC Hohenems - SC Lehr 3
14:30 Männer: Bad Saulgau 2 - TV Weingarten
16:30 Frauen: SC Lehr 3 - TV Gerhausen
18:15 Männer: SC Vöhringen - TG Biberach
20:15 Frauen: TV Gerhausen - HC Hohenems

Sonntag:
15:00 Männer: Spiel um Platz 3
17:00 Männer: Spiel um Platz 1

 

Der TV Gerhausen freut sich, die Mannschaften und Ihre Fans am Blautopf begrüßen zu dürfen. Wir freuen uns auf viele spannende Spiele und zahlreiche Zuschauer.

13:48 25.04.2018

Vorbericht Damen

Das letzte Spiel dieser, doch ganz erfolgreichen Saison, die man mit ziemlicher Sicherheit als Tabellendritter abschließen wird, findet am Sonntag um 15.00 Uhr in Neuffen statt: Ziel wird es sein, nochmals ein gutes Spiel abzuliefern um dann mit einem guten Gefühl in die Pause gehen zu können. Ein Sieg ist also Pflicht.
Leider wird es das letzte Spiel in dieser Konstellation sein, da Franziska Kaupp und Marie Prinz den Verein zur neuen Saison verlassen werden. Was sehr bedauerlich und ein großer Verlust für die Mannschaft ist.

13:46 25.04.2018

Bericht Damen

Die Damen des TV Gerhausen starteten furios ins Spiel, sie ließen dem Tabellenführer aus Zizishausen keine Chance ins Spiel zu kommen. In der Abwehr hatte man die Rückraumspieler so gut im Griff, dass nur schwache Würfe über die Außen zugelassen wurden, die Suzanna Apaceller mühelos parieren konnte. Im Angriff war es in den ersten Minuten Franziska Kaupp, die durch starke und platzierte Würfe aus dem Rückraum, den Gegner zum Verzweifeln brachte. So lag man nach 10 Minuten 7:1 in Führung und hinterließ einen völlig verdutzen Tabellenführer. Nachdem sich „Zizis“ einigermaßen gefangen hatte, gelang es ihnen zumindest den Abstand zu halten und mit einem 5 Tore Rückstand in die Pause zu gehen. In Hälfte zwei konnte man leider nicht an die ersten Spielminuten anknüpfen und schaffte es nicht recht mit der veränderten Abwehr des Gegners zurecht zu kommen. Im Hinterkopf der Kiwis war natürlich, dass man mit 6 Toren gewinnen muss, um noch eine Chance auf den begehrten Relegationsplatz zu bekommen. Vermutlich war es das, was dafür sorgte, dass man den Abstand mit allen Mitteln auszubauen versuchte und sich dadurch, über hastiges nach vorne preschen und unkluge Pässe verzettelte und den Faden verlor. Letztlich machte man es dem Gegner möglich zurück ins Spiel zu finden und den Abstand stetig zu verringern, was dazu führte, dass man das Spiel zwar gewann und zeigen konnte, wer die bessere Mannschaft ist, aber mit einem 23:19 Endergebnis, das Ziel mit 6 Toren zu gewinnen, verpasste. Es bleibt nur Ziszishausen zum Aufstieg zu gratulieren und sich darüber zu freuen, dass man in der Hinrunde weiter ungeschlagen bleibt. Ein Dank geht an die zahlreichen Zuschauer, die trotz guten Wetters, den Weg in die Halle gefunden haben.

Es spielten: Lena Tröger, Monika Mayer, Anika Tröger, Hannah Eckle, Julika Mürdel , Jana Glanz (3),Johanna Mahler (1) Zsuzsanna Apaceller , Meike Heinkel (3) Andrea Butscher (1) Franziska Kaupp (12/6), Milena Mack, Annika Dußler (1) Marie Prinz(2)