Spielplan
29.04.17
19:30
Dieter-Baumann-Halle
TV Gerhausen
vs.
TV Reichenbach
Zur Tabelle »
Gesamtspielplan

Alle Spiele unserer Mannschaften und die Trainingzeiten

Zum Spielplan » Zu den Trainingszeiten »
Handball-Camp

Termin: 07.09.–10.09.2017

Info/Anmeldung »
Facebook
Kontakt

TV Gerhausen 1900 e.V.
Eythstr. 27
89143 Blaubeuren
Tel.: 07344 21 432
E-Mail: tvgerhausen@gmx.net


Abteilungsleitung:
Claudia Mahler
Hauptstraße 27
89143 Blaubeuren
Tel.: 07344 63 19
E-Mail: abteilungsleitung@gerhausen-handball.de

Tobias Lang
Frauenbergstraße 18
89143 Blaubeuren-Gerhausen
Tel.: 07344 923077
E-Mail: abteilungsleitung@gerhausen-handball.de

Jugendleitung:
Ralf Buck
Schulstraße 28
89143 Blaubeuren
Tel.: 07344 49 26
E-Mail: jugendleiter@gerhausen-handball.de

 


 

16:22 24.04.2017

Bericht Damen

Am vergangenen Samstag spielten die Damen vom Blautopf ihr letztes Auswärtsspiel beim bereits feststehenden Absteiger TV Altbach. Der TVG müsste hier noch mindestens einen Punkt erreichen, um des Klassenerhalt zu sichern. Von Beginn an hatte man den Gegner im Griff und ließ dank einer soliden Abwehrleistung bis zur Halbzeit nur 7 Gegentreffer zu. Im Angriff war es hauptsächlich Jana Heinkel, die immer wieder den Weg zum gegnerischen Tor fand. So gewann man am Ende ungefährdet mit 21:14

Es spielten: Zuzanna Apaceller, Annika Dussler (1), Andrea Butscher, Milena Mack (1), Hannah Eckle, Jana Heinkel (8/1), Monika Mayer (5), Meike Heinkel (3), Carina Schneider, Jana Glanz (2) Diana Lehmann (1), Ines Mahler, Johanna Mahler, 

16:22 24.04.2017

Vorbericht Damen TG Nürtingen 2

Zum letzten Heimspiel reist die TG Nürtingen 2 an den Blautopf. Anpfiff ist am Samstag um 18.00 Uhr. Für Nürtingen wäre bei einem Sieg sogar noch ein Relegationsplatz in Reichweite, weswegen diese sicher hoch motiviert sein werden. Aber auch die Damen des TVG, die zwar die schlechtere Ausgangsposition haben, werden alles dran setzen, das letzte Heimspiel für sich zu entscheiden und die Saison versöhnlich zu beenden. 

07:49 24.04.2017

Hoffnung lebt weiter!

Mit einem absolut verdienten Start-Ziel-Sieg 32:26 (17:13) in Unterensingen meldet sich der TVG im Abstiegskampf zurück. Das Team wurde vom Trainerteam Weberruß/ Eckle optimal vorbereitet und setzte die Vorgaben auch nahezu perfekt um. Großen Anteil an diesem Erfolg hatte Torwart Rick Leyrer der mit eine Quote von 42% gehaltener Bälle den Gegner zur Verzweiflung brachte. Vor allem in der Anfangsphase war Leyrer fast unüberwindbar! Im Mittelblock ackerten U. Mayer und P. Maier wie die Berserker und zwangen den SKV immer wieder zu schweren Torwürfen. Im Angriff vertraute Trainer Weberruß auf die beiden Youngster J. Brinz und Hossfeld zusammen mit Routiner Bux im Rückraum. Brinz lenkte das Spiel sehr gut und machte auch selber wichtige Tore. Als es mal klemmte waren die „Rückraum-Bomber“ Bux und Hossfeld zur Stelle, sieben Treffer gingen bis zur 15. Minute (11:4) auf ihr Konto. Am Ende standen 16 Treffer für die Beiden zur Buche. Als am Ende die Kräfte etwas schwanden kam Peter Schnepf in die Partie. Schnepf, obwohl die ganze Woche krank, machte mit seinen drei Treffern am Ende den bekannten „Sack“ zu. Sehr wichtig war auch die 100%ige Siebenmeter Quote von Peter Mayer. Vor allem in den brenzligen Situationen bewahrte er die Nerven und verwandelte sicher.

Am Ende gelang der umjubelte Sieg vor ca. 100 mitgereisten Fans die für eine tolle Stimmung sorgten. Nun muss am kommenden Wochenende gegen Reichenbach unbedingt nachgelegt werden. Vielleicht ist durch einen Sieg sogar noch der direkte Klassenerhalt drin.

Steinheim und Albstadt kämpfen gegeneinander um die Punkte, gegen beiden Teams hätte der TVG den besseren direkten Vergleich bei Punktgleichheit. Herbrechtingen spielt beim Tabellenführer Weilstetten, sicherlich ein sehr schweres Unterfangen. Am Blautopf ist die Ausgangslage bekannt und man schaut nur nach sich. Nur ein doppelter Punktgewinn hilft weiter alles andere kann man nicht beeinflussen.

Am letzten Spieltag werden alle Partien der WL Süd gleichzeitig um 19:30 Uhr angepfiffen.

09:48 18.04.2017

Vorbericht Unterensingen

Am Samstag steht das letzte reguläre Auswärtsspiel der WL Saison 2016/2017 in Unterensingen an. Wenn es dumm läuft ist es überhaupt für längere Zeit ein Auswärtsspiel in dieser Spielklasse. Im Lager vom TV Gerhausen ist man sich dieser Situation schon länger bewusst und die Planungen laufen alle zweigleisig.Noch ist es allerdings noch nicht soweit, in Unterensingen geht es noch um sehr wichtige Punkte. Sollte dem TV Gerhausen beim SKV ein Punktgewinn gelingen ist sogar noch der direkte Klassenerhalt im Bereich des Möglichen. Dies wissen auch alle Spieler und deshalb werden sich auch alle nochmals 100%ig rein hauen und versuchen das Unmögliche möglich zu machen. Für das schwierige Unterfangen werden auf alle Fälle Torwart Schönefeld und Kreisläufer Deckwitz fehlen. Alle anderen Spieler sollten fit sein.

Anpfiff ist um 19:30 Uhr in der Bettwiesenhalle

06:38 10.04.2017

Bericht Laupheim

Der TV Gerhausen mit Trainer Thomas Weberruss musste erneut eine Niederlage hinnehmen. Im Spiel gegen den HV Rot-Weiß Laupheim zogen sie mit 29:31, Halbzeit 12:13, den Kürzeren.

Nach einer frühen Zeitstrafe für den TV Gerhausen eröffnete Laupheim die 1. Halbzeit mit zwei Treffern, bevor der TVG zum ersten Mal traf und in der 9. Minute zum 3:3 Ausgleich kam. Es folgte mit dem 4:3 die einzige Führung, die dem TVG in diesem Spiel gelingen sollte. Bis zur 20. Minute sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel. Zwei fast zeitgleiche Zwei-Minuten-Strafen für den TVG nutzte Laupheim um zwei Tore vorzulegen (7:9). In den letzten Minuten der ersten Halbzeit, 10:13, entschärfte Rick Leyrer zwei Torwürfe der Laupheimer und verschaffte dadurch den Gerhausern die Chance zum 12:13 aufzuschließen.

Mit dem Anspielrecht in der zweiten Halbzeit hatte Gerhausen die Chance zum Ausgleich, doch drei Versuche den Ball ins Tor zu bringen reichten nicht aus. Im Gegenzug legte indessen Laupheim gleich weiter vor. Gerhausen scheiterte in Folge mehrmals am Laupheimer Block oder Torwart, der Laupheimer Vorsprung wuchs auf vier Tore (15:19, 40.Min.). Gerhausen gab nicht auf, doch es reichte nur in der letzten Spielminute den Rückstand noch auf zwei Tore zum 29:31 zu verkürzen.

Gerhausen ließ zu viele Torchancen liegen und betrieb zum Teil zu viel Aufwand, um zum Torerfolg zu kommen. Die Abwehr agierte gut, konnte den Laupheimern Bälle abgreifen, trotzdem kamen die Laupheimer immer wieder zu leicht zum Torerfolg.

Tore: Schnepf 8,Schopp 6, P. Mayer 4/2, Bux 4, J. Brinz, Deckwitz je 2, Pointinger, P. Maier, U. Mayer je 1